Header

Liebe Leserin, lieber Leser,

hier ist die Juni-Ausgabe von AGS:Kompakt:

seite 1

„Wahlen, Wahlen, nochmals: Wahlen!“

Die aktuelle Presse wird von den Wahlergebnissen beherrscht. Dazu können wir hier keine Stellung beziehen, weil: unser Redaktionsschluss war bereits am Mittwoch (28. Mai). Wir werden das, soweit nötig, nachholen. Da, wo wir immer mit aktuellen Informationen dienen können. Auf www.agsnrw.de!

Aber es lohnt sich ein Blick auf unsere letzten Beiträge. Wo? Auf www.agsnrw.de – wo auch sonst? Da ist die Rede von vertanen Chancen für die SPD. Die CSU reklamiert die Anrechnung von freiwillig gezahlten Beiträgen auf die Rente mit 63 für sich. Das kann mit Recht auch die AGS! Wir können über neue Entwicklungen bei der AGSNRW lesen: Der Rhein-Erft-Kreis hat eine AGS! Ein weißer Fleck auf der NRW-Karte weniger! Weitere sollen noch getilgt werden. Wir arbeiten dran!

Auf unserer Webseite gibt es auch einen längeren Bericht über die 65. Meisterfeier der Handwerkskammer Düsseldorf zu lesen. Wir waren eingeladen. Oettinger auch. Der redete Klartext. Sogar verständlich. Dabei waren auch Redeabschnitte, die dem Handwerk nicht so gefallen haben dürften.

Die Wahlergebnisse werden wohl wieder in einem Punkt einheitlich bewertet: Jeder wird sein Abschneiden positiv darstellen. Was wirklich positiv ist: Die Regeln zum Zahlungsverzug sollen im Sinne der Gläubiger verbessert werden.

Und einiges mehr.

Übrigens: Es wäre schön, öfter Beiträge von Ihnen/Euch zu erhalten. Das trägt zur Meinungsvielfalt bei. Ansonsten gilt: Einfach mal reinschauen bei www.agsnrw.de. Dahinter steckt nicht nur ein kluger Kopf, wie bei der FAZ, sondern gleich mehrere! Und die sind nicht nur klug, sondern verfügen auch über Sozialkompetenz. Da wage ich mal keinen Vergleich mit der FAZ.

In diesem Sinne: Glück Auf!

André Brümmer
André Brümmer
(Vorsitzender)


Hier die Übersicht der aktuellen Artikel auf agsnrw.de:

RENTE

AGS-Forderung nach Anrechnung freiwilliger Rentenbeiträge setzt sich durch! Ja, aber ...

Nun kommt sie doch, die Anrechnung freiwilliger Beiträge auf die Rente mit 63. Leider zählt das nun als Erfolg der CSU, was wir, die AGS, bereits auf unserer Bundeskonferenz Ende April 2014 in Berlin gefordert und mit einer Presseerklärung publik gemacht haben. Eine vertane Chance der SPD, von sich aus sinnvolle Änderungen am Gesetzentwurf vorzunehmen. Schade! Es ist eine Forderung der AGS, zum Initiativantrag erhoben auf ihrer letzten Bundeskonferenz ...

> Mehr

HANDWERK

Das Handwerk feiert 1.000 neue Meisterinnen und Meister.

Meisterfeier der HWK Düsseldorf 2014

Ehrengast EU-Kommissar Oettinger fordert Freizügigkeit auf dem EU-Arbeitsmarkt: Ein Affront gegen das Handwerk?
Das Handwerk und seine Gäste trafen sich zur 65. Meisterfeier der Handwerkskammer Düsseldorf im Congresszentrum. Dort galt es, mehr als 1.000 Meisterinnen und Meister des Prüfungsjahrgangs 2013 im Kammerbezirk Düsseldorf zu ehren. Ehrengast war dieses Jahr EU-Kommissar Günther Oettinger. Der sprach in seiner Rede Klartext. Es wurde ein Text, der beim Handwerk zu Irritationen führen könnte.

> Mehr

ARBEIT UND WIRTSCHAFT

Neue gesellschaftliche Akzeptanz von Unternehmensgründern

"Mehr Förderung! Scheitern kein Untergang!" – Kanzlerin Merkel "entdeckt" die Start-Ups.

Es ist wie gewohnt: Wenn kein Widerspruch zu erwarten ist, "wagt" sich die Kanzlerin aus ihrer Deckung und bezieht Stellung. Diesmal ist nicht das Internet "Neuland" für sie, sondern sie entdeckt die Notwendigkeit, Start-Ups zu fördern. Wie das geschehen soll, dazu nennt sie sogar Beispiele ...

> Mehr

ARBEIT UND WIRTSCHAFT

SPD: Zahlungsverzug soll geringer werden!

Vor allem kleine und mittlere Handwerksbetriebe sind von schlechter Zahlungsmoral betroffen. Sie müssen oft sehr lang in finanzielle Vorleistung treten. Mit dem Gesetzentwurf zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr wollen wir eine bessere Kultur der unverzüglichen Zahlung schaffen. Mit dem Gesetzentwurf zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr schafft die Bundesregierung die Rahmenbedingungen für eine Kultur der unverzüglichen Zahlungen.

> Mehr

AGS INTERN

AGS-Gründung im Rhein-Erft-Kreis

Neuer Vorstand der AGS im Rhein-Erft-Kreis, mit André Brümmer

Das Engagement für eine soziale, gut funktionierende Marktwirtschaft wird in der Rhein-Erft SPD künftig verstärkt
In Bedburg fand jetzt die Gründungsversammlung der Arbeits­gemein­schaft der Selbständigen in der Rhein-Erft SPD (AGS) statt. Im Beisein des AGS-Landesvorsitzenden André Brümmer wurde David Boventer aus Hürth einstimmig zum Vorsitzenden der AGS Rhein-Erft gewählt.

> Mehr

KOMMUNALPOLITIK

Viele SPD-Selbständige in die Stadträte gewählt

(nach Redaktionsschluss) Die AGSNRW freut sich, dass viele SPD-Selbständige bei der Kommunal­wahl am 25. Mai wieder oder erstmals in die Stadträte gewählt wurden. In Dortmund verstärken neben Ulrike Matzanke, Torsten Heymann und Dirk Goosmann zukünftig auch Franz Rüther und Daniel Naumann ihre SPD-Ratsfraktion, in Bochum Jörg Czwikla, in Duisburg Ersin Erdal, in Münster Marianne Koch und Matthias Kersting – soweit die Rückmeldungen, die wir allein über Facebook erhalten haben. Wir gratulieren allen herzlich und wünschen viel Erfolg bei ihrer zukünftigen Arbeit! Und wir bitten unsere Leserinnen und Leser, uns Informationen über weitere erfolgreiche Rats- und BV-Kandidaturen zu schicken ...

Bis zur nächsten Ausgabe
Unterschrift
André Brümmer
(Vorsitzender AGSNRW)

Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Selbständige, SPD-Landesverband NRW, Kavalleriestr. 16, 40231 Düsseldorf, Tel.: (0211) 13622-315, Fax: (0211) 13622-5315. Landesvorsitzender: André Brümmer (andre.bruemmer@ags-in-nrw.de). Herstellung: HENKE engineering.